Jahreswechsel 2016/17

Eine tolle Saison 2016 ist zu Ende. Einen schönen Rückblick findet ihr in der Rubrik "Videos".

Im nächsten Jahr wollen wir natürlich auch wieder mit der Imagine an den Start gehen. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits. Details folgen dann Anfang nächsten Jahres. Bis dahin wünschen wir allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Farr30 WM in Bastad, Schweden

Das war die Farr30 WM!

Hinter uns liegen 2 ziemlich anstrengende Wochen:

Nach einigen Trainingstagen in Greifswald, liegen neben 350sm Überführung auch noch 4 Tage Training vor Ort in Schweden und anschließend 13 Wettfahrten bei bis zu 30 Knoten Wind, im Kielwasser der Rock´N´Rolla.

Aber trotz aller blauer Flecken und Erschöpfung war das einfach mal wieder eine geile Zeit. Mit einem 2. Platz im 5. Rennen konnten wir sogar die Spitzenteams auch mal ärgern, die sonst in einer anderen Liga segelten. Jahrelange Erfahrung in der Farr30 Klasse, teilweise professionelle Segler an Bord, brandneue Segel und wirklich ganz wenige Fehler in Bootshandling und Taktik machten den Unterschied aus. Von 12 gestarteten Booten führten in der Regel 5 Teams das Feld an. Dahinter entbrannte der Kampf um den Titel „Best of the Rest“, also um Platz 6. Bei Bedingungen zwischen 10 und 30 Knoten und ordentlich Welle waren vor allem die Vorwindkurse das Highlight im Rennen. Gerade auf Grund der Bedingungen war unser primäres Ziel konservativ und sicher zu Segeln, um Segler und Boot jeden Tag heile wieder an Land zu bringen. Am Ende stehen wir auf dem 7. Gesamtrang, womit wir sehr zufrieden sind.

Insgesamt war es eine wirklich super Veranstaltung. Extrem freundliche Helfer an Land, tolle Organisation und auch auf dem Wasser eine hervorragende Leistung der Wettfahrtleitung. Ob es nun ein 6. oder 7. Gesamtplatz wird ist dabei absolut nebensächlich. Die Stimmung war super, der große Aufwand hat sich voll und ganz gelohnt. Es hat wirklich einen riesen Spaß gemacht mit diesem coolen Boot in dieser sportlichen Klasse zu Segeln. Nochmals ein ganz großes Dankeschön an alle Beteiligten für ihre Unterstützung.

 

Hier gibts einen kurzen Film über die Woche in Schweden

 

 

Sjaelland Rundt 2016

Sieg bei Sjaelland Rundt!

Nach einem 230sm langen Match-Race gegen die beiden auf dem Papier deutlich schnelleren dänischen Farr40 konnten wir mit wenigen Minuten Vorsprung als First Ship Home über die Ziellinie segeln. Auch gerechnet hat es in unserer Gruppe zum Sieg gereicht. Wir hatten alles dabei: Sonne, strömender Regen, Gewitter, Flaute und Sturmböen. Echt ein super Rennen mit viel Abwechslung und Action!

1996 startete Holger bei Sjaelland Rundt mit seiner X79 zur ersten größeren Regatta, mit damals knapp 600 teilnehmenden Booten. Damals gelang dem 4 köpfigen Team ein hart umkämpfter letzter Platz im Feld der zahlreichen X79. 2016, also 20 Jahre später sieht es doch schon ein wenig besser aus...

Rund Rügen 2016

Ein wirklich traumhaftes Segelwochenende geht zu Ende.

Bei herrlichen 25 Grad und Sonne satt startete am Freitagabend gegen 18 Uhr die ca. 90 sm lange Regatta "Rund Rügen". In der ORC Gruppe waren 13 Boote am Start.

Gleich zu Beginn konnten wir uns glücklicherweise an die Spitze des Feldes setzen und mit freiem Wind den Strelasund und Greifswalder Bodden hinauf kreuzen. Durch die drehenden Winde vor den Kreidefelsen Rügens setzte sich die Kreuz dann aber bis Sassnitz fort, von wo wir dann endlich abfallen konnten und Arkona und Hiddensee bei leichten Winden passierten. Bis dahin konnten wir unseren Vorsprung auf die nachfolgenden Boote auf über 2h ausbauen. Leider wurden wir 6sm vor dem Ziel von Flaute gestoppt. In der ca. 30m engen Fahrrinne mussten wir bei 0 Knoten Wind kreuzen, um nicht auf Grund zu laufen. Zum Glück drückte uns der Strom mit 0,1 Knoten genau in Richtung der Fahrrinne, sonst hätten wir an dieser Stelle das Rennen wohlmöglich beenden müssen.

Nach langer Zeit des Wartens kam der Wind dann langsam zurück und wir fuhren nach ca. 18h Segeln als First Ship Home ins Ziel.

Insgesamt war es ein wirklich tolles Rund Rügen. Die Bedingungen waren einfach herrlich. Es hat wieder einmal großen Spaß gemacht gegen die anderen Teams zu segeln. Toll, dass auch in ORC ein paar Rostocker Boote dazu gekommen sind. Insgesamt belegten wir in ORC den 2. Platz nach gerechneter Zeit. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg an die Crew der "Sunny", die nicht aufgegeben hat und nach fast 25h ins Ziel kam.

Nordseewoche 2016

Was für eine Woche!

Nach einer knüppelharten Zubringerregatta absolvierten wir anschließend vor Helgoland noch 2 weitere Rennen als Vorbereitung auf Rund Skagen. Zum einen den Hummer-Cup, zum anderen Rund Helgoland. Bei beiden Wettfahrten waren wir leider das einzige Team in unserer Wertungsgruppe, welches die Ziellinie erreichte. Der sportliche Wert hielt sich also leider sehr in Grenzen. Viel wichtiger war aber, dass alles heile blieb und wir uns für Rund Skagen somit voll und ganz auf das Boot und Material verlassen konnten.

Am Pfingstwochenende hatten alle Teilnehmer mit ziemlich großen Wellen, 30+ Knoten Wind und etwa 11 Grad kaltem Wasser zu kämpfen. Auch die erste Hälfte des Langstreckenrennens Rund Skagen war von diesen Bedingungen geprägt.

Nach einem guten Start gingen wir hinter Red und Outsider auf einen 180sm langen Amwindkurs, vorbei an Horns Rev. Nach und nach zog sich das Feld auseinander. Diese ersten 28h waren wirklich sehr anstrengendes Segeln. Durch disziplinierte Wachwechsel und ständiges Luvgewicht auf der Kante durch die Standby-Wache konnten wir einen guten Speed fahren und ohne größere Probleme und Schäden im Norden Dänemarks Richtung Skagen abfallen. Dort surften wir mit Code0 die riesigen Wellen hinab, Topspeed: knapp über 19 Knoten.

Hinter Skagen ging es dann Richtung Süden, immer noch bei ziemlich kalten und windigen Bedingungen, aber deutlich weniger Welle. Je südlicher wir kamen, desto mehr drehte der Wind auf die Nase und wurde unkonstant. Vor Grenaa begann dann das Kreuzen bei Leichtwindbedingungen. Nachdem wir querab von Langeland für einige Stunden komplett mit Gegenstrom einparkten, konnten die Boote hinter uns den Abstand deutlich reduzieren.

Die letzten 30sm jedoch waren dann aber noch einmal herrliches Segeln unter Spinnacker bis ins Ziel vor Strande. Es war also wirklich alles dabei!

Im Endeffekt waren wir das 4. Boot im Ziel und belegten berechnet in unserer Wertungsgruppe ORCi A den 2. Platz hinter Outsider. Herzlichen Glückwunsch zum Sieg, auch an die anderen Preisträger! Besonders möchten wir Asia de Cuba aus Greifswald zum Sieg in ihrer Wertungsgruppe ORCi B gratulieren!!!

Etliche Teams sagten kurzfristig ihre Teilnahme auf Grund der Bedingungen ab und auch Aufgaben während des Rennens blieben leider nicht aus...

Unsere erste Nordseewoche war alles in allem ein tolles Erlebnis. Leider sorgten die Bedingungen für eine geringere Beteiligung als in den Vorjahren. Warum wir mit einer X41 nicht wie üblich und vom DSV empfohlen in Gruppe 2 eingeteilt wurden, konnten wir nicht wirklich nachvollziehen.

Das Boot befindet sich nun bereits wieder in Greifswald und wird rechtzeitig zu Rund Rügen in 2 Wochen wieder zu 100% fit gemacht!

Imagine im Fernsehen...

Vielen Dank an das tolle Team vom NDR Nordmagazin für die Einladung ins Studio. Es war ein super Abend für uns in Schwerin und wir hoffen, dass wir einen kleinen Einblick in das Offshore-Segeln geben konnten. Außerdem war es ein richtig guter Abschluss für das Fastnet-Projekt, denn nun beginnt ja auch bald die neue Saison und es wird endlich Zeit wieder Segeln zu gehen.

 

Link zum Video

Ausblick Saison 2016

Der Winter neigt sich zum Glück dem Ende und die Tage werden wieder länger. Die Imagine wird nun noch in den letzten 4 Wochen Winterlager endgültig fit gemacht für die neue Saison. Um den Winterrost aus den Knochen zu bekommen, werden wir wieder beim Go4Speed-Training in Greifswald starten. Regattabegeisterte Teams sind dort herzlich Willkommen! Danach geht es relativ zügig in Richtung Helgoland, wo wir Mitte Mai bei der Nordseewoche und beim 500sm langen Rund Skagen an den Start gehen wollen.

Danach steht Anfang Juni traditionell mit Rund Rügen wieder eine lokale Regatta auf dem Plan.

An Midsommar endet für die Imagine bereits mit der Teilnahme am 230sm langen Rund Seeland die diesjährige Regattasaison.

Auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen auf dem Wasser!

Wir freuen uns drauf.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sailingteam Imagine / Fotos: Rick Tomlinson, Pavel Nesvadba, Max Ranchi, X-Yachts