ORCi WM in Den Haag

Bei der WM in Scheveningen hatten wir 8 Tage schönsten Sonnenschein und bestes Segelwetter in einem sehr anspruchsvollen Revier. Gegen die anderen 48 Boote in unserer Gruppe C war es für uns jedoch ziemlich schwierig als fast einziges Gennackerboot bei vorwiegend 10-12 Knoten Wind den geforderte Vorsprung auf dem Downwind herauszusegeln. Dennoch konnten wir mit einem 3. Platz bei stärkerem Wind und einem 5. Platz zum Abschluss auch bei moderaten Bedingungen zeigen, dass wir vorne mitfahren können.
Insgesamt sind wir mit unserem 28. Platz aber überhaupt nicht zufrieden. Wir hatten uns eine bessere Platzierung erhofft, wurden aber in der Vorbereitung unter anderem durch einige kurzfristige Crewwechsel und andere nervige Geschichten ein wenig gebremst. Im Endeffekt hatten wir neben individuellen Fehlern auch manchmal einfach kein Glück...
Zusammenfassend war die Woche von traumhaften Segelbedingungen geprägt, das Feld war extrem gut und wir konnten wirklich eine Menge lernen. Bei der Deutschen Meisterschaft im Herbst wollen wir zum Abschluss der Saison dann noch einmal zeigen was wirklich in unserer Old Jug steckt!

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger der WM!!!!

Rund Rügen und Kieler Woche

Die Vorbereitungen für die WM Mitte Juli laufen auf Hochtouren. Zwischendurch werden wir noch kurz die Warnemünder Woche als letztes Training nutzen und hoffentlich 2 coole Tage im schönsten Regattarevier Norddeutschlands haben.

In den letzten Wochen durften wir die Melges das erste Mal auch nachts Segeln: Rund Rügen war eine super Regatta, leider wieder mit einer traditionellen Flaute gegen Mitternacht...

Die Kieler Woche startete für uns mit einem Sieg beim Welcome Race! Leider lief der anschließende Kiel Cup richtig schlecht, aber wir konnten eine Menge über das Boot bei Starkwind Lernen.

Nicht mehr lange und dann geht es nach Den Haag. Alle sind heiß und freuen sich auf eine richtig geile Zeit! Es ist noch eine Menge zu tun, aber Old Jug wird ganz sicher richtig top vorbereitet starten können!

Sieg beim Marstrand Bigboat Race

Es gibt wirklich nichts was dieses Wochenende noch hätte besser machen können: 27 Grad, Sonne und blauer Himmel, Segeln inmitten der traumhaften Schären vor Marstrand und dazu ein Feld mit 36 Booten, darunter zahlreiche Topteams. Geiles Regattasegeln in T-Shirt und kurzer Hose und das im Mai. Der riesige Aufwand vorher und nachher hat sich so gelohnt, alle sind mega glücklich und haben sich jetzt einen schönen Bacardi-Cola verdient!Ein ganz großes Danke an den Yachtservice Wilke und an Sven Artig / Autohaus Greif für die große Unterstützung beim Transport unserer Melges in den hohen Norden und zurück!Peter Gustafsson hat wieder einmal mit seinem Team ein super Event organisiert! Hoffentlich können wir nächstes Jahr wieder dabei sein.

Saisonauftakt: Maior + Go4Speed

Endlich geht die neue Saison auch offiziell so richtig los! Nach ein paar spaßigen und gelungenen Testschlägen in den Wochen zuvor wurde am Freitag die Melges nun getauft. Der Name: Old Jug
Vielen Dank an alle die dabei waren und ein großer Dank an die, die uns in den letzten Monaten unterstützt haben und immernoch unterstützen.
Bei perfekten Segelbedingungen fand dann das mittlerweile traditionelle Go4Speed-Training in Greifswald statt und wir hatten dieses Jahr zwei  wirklich sehr erfolgreiche Trainingstage.
Hochmotiviert ging es dann den weiten Weg nach Kiel zur Maior-Regatta.
Bei der traditionell härtesten Überführung des Jahres von Greifswald nach Kiel und wieder zurück hatten wir bis zu 43 Knoten Wind und einen Topspeed von über 16 Knoten unter Sturmbesegelung, Beim nächsten Mal bitte etwas entspannter...
Maior war geprägt von ziemlich kalten Temperaturen und wenig Sonne in den ersten drei Tagen, an denen wir aber insgesamt sehr gut unterwegs waren. Mit einem Tagessieg konnten wir uns in die Top 5 der teilnehmenden 19 Boote in ORC3 segeln. Leider war der vierte und letzte Tag mit bis zu 8 Windstärken noch nicht so unser Ding. Lediglich 7 der 61 gemeldeten Teams waren überhaupt auf dem Wasser. Deswegen heißt es jetzt weiter trainieren, damit wir auch bei solchen Bedingungen sauber über den Kurs kommen.

 

In 2-3 Wochen geht es im Doppelpack mit dem Marstrand Bigboat Race und Rund Rügen gleich wieder richtig weiter :)

 

Hier ein kleines Video von der Rücktour

 

 

Jubiläum - Ausblick 2018

Das Sailingteam Imagine startet in seine 10. Saison!

Bei klirrend kalten Temperaturen geht die Bootsvorbereitung in der Halle in die heiße Phase. Im Laufe der letzten Jahre haben ja wir vorwiegend an vielen Offshore-Rennen teilgenommen, doch mit der Melges 32  wollen wir uns dieses Jahr hingegen voll und ganz auf die Inshore-Regatten konzentrieren. Als Höhepunkt planen wir bei der ORCi Weltmeisterschaft in Den Haag an den Start zu gehen. Bis zum ersten Training auf dem Greifswalder Bodden sind es jetzt nur noch wenige Wochen. Die Crewplanung steht und auch sonst machen wir gute Fortschritte in allen Bereichen. Wir freuen uns riesig auf eine richtig spannende Saison 2018! Jetzt feht nur noch der Frühling...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sailingteam Imagine / Fotos: Rick Tomlinson, Pavel Nesvadba, Max Ranchi, X-Yachts